Meine 5 kulinarischen Insidertipps für Rom

Pizza, Mozzarella, Eis, Mascarpone und Espresso aus der Thermoskanne – Eine bunte Mischung aus allen guten Dingen

Hier geht’s direkt zur Karte

Pizzarium

Pizzarium
Via della Meloria, 43

Ein sehr kleiner Imbiss nicht weit vom Musei Vaticani und der perfekte Platz für ein Mittagessen. Hier gibt es ausgefallene Pizzen zum Kilopreis. Man stellt sich seine Lieblingssorten zusammen und die Verkäufer schneiden die gewünschte Menge mit einer Schere von den großen Pizzen ab. Sehr außergewöhnlich und sehr lecker! Leider gibt es nur eine kleine Bank draußen zum sitzen, aber es lohnt sich trotzdem. Unbedingt probieren: Die Fenchelpizza!


Giolitti

Giolitti
Via degli Uffici del Vicario, 40

Eine der traditionsreichsten Gelaterien Rom’s und schon lange kein Geheimtipp mehr. Es gibt viele Sorten und schmeckt einfach wunderbar. Besonders empfehlenswert sind Champagner, dunkle Schokolade und die Fruchtsorbets.


Mozzarella

Obika
Piazza Campo Dè Fiori, 16

Ich bin ein absoluter Fan von diesem Restaurant, denn es ist hauptsächlich eine Mozzarella-bar! Es gibt 4 verschiedene Sorten Mozzarella zur Auswahl, die z.B. mit gegrilltem Gemüse, Tomaten & Pesto, Prosciutto oder Lachs kombiniert werden können. Sehr sehr lecker! Aber auch die Pizzen und frischen Nudelgerichte an den Nachbartischen sahen ausgezeichnet aus. Ein weiterer Pluspunkt ist die Lage direkt am Campo di Fiori, einem der beliebtesten Plätze der Stadt. Abends verwandelt sich Oblika in eine immer volle Bar mit Cocktails.


cafe

Cafe Angelina a Trevi
Via Poli, 27

Ein kleines Café mit einem Restaurant nebenan. Die gesamte Einrichtung und Dekoration überzeugt sofort und wird von den verschiedenen Desserts noch übertroffen. Mascarpone mit Erdbeeren und Tiramisu aus dem Einweckglas geselllen sich zu Cookies, Obstsalat und Beerencheesecake. Ein kleines Schlaraffenland nicht weit von der großen Einkaufsstraße.


Ginas Picknick

Gina’s Picknick
via San Sebastianello, 7/A

Ein Edelimbiss an der spanischen Treppe in dem man unbedingt reservieren sollte. Hier kann man sich Picknickkörbe packen lassen und sich mit diesen in den nahegelegen Park setzen. Diese kosten zwar 40€, allerdinngs bekommt man dafür 2 Salate/Sandwiches, 2 Obstsalate, 2 Desserts, Kekse, Wasser, Espresso in einer Thermoskanne, Brot, Besteck/Geschirr und eine Decke. Für mich war das Picknick auf jeden Fall ein Highlight und empfehle es jedem bei guten Wetter.


(1) Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Svenja,

    ich bin über den Reiseblogger-Kodex auf deine Website gestoßen. Da dir gutes Essen in Kombination mit Reisen wichtig ist, dachte ich dass es vielleicht eine Möglichkeit der Zusammenarbeit gibt.
    Wir sind ein kleiner familiengeführter Veranstalter mit zwei Zielen in Griechenland. Wir möchten im Zuge einer neuen Website unseren Blog ausbauen und suchen Personen die Interesse haben Artikel über Land, Leute, griechische Küche, etc. zu schreiben.

    Ich freue mich von dir zu hören, falls dazu grundsätzliches Interesse besteht.

    Viele Grüße aus der Schönhauser Allee,
    Pablo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.